Zeige 20 von 29 Ergebnissen zum Stichwort Interne Revision (Alle anzeigen)

Adressenrisikosteuerung mittels CreditPortfolioView (CPV) für Revisoren (40.580)

CreditPortfolioView ist ein softwaregestütztes Instrument zur Messung und Darstellung von Adressenrisiken. Lernen Sie in diesem Seminar die grundlegenden Funktionalitäten dieses Tools sowie die CPV-Methodik kennen und machen Sie sich mit dem modularen CPV-Prozess in der Prüfungspraxis vertraut. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie eine Checkliste zur Prüfung von CPV in der Sparkassenpraxis. 

BAIS AnaCredit aus Revisionssicht - Statistische Meldung von Kreditinformationen (40.761)

Das Analytical Credit Dataset (AnaCredit) ist eine statistische Verordnung zum Aufbau einer harmonisierten Datenbasis für die Inanspruchnahme und Vergabe von Krediten. Mit der Meldewesen-Software BAIS (Banken-Aufsicht-Informations-System) werden die nötigen Daten aufbereitet und Meldungen durchgeführt. In diesem Seminar werden aus dem Blickwinkel der Internen Revision die AnaCredit-Meldung, BAIS-spezifische Besonderheiten sowie mögliche Abhängigkeiten zu anderen Meldungen behandelt. 

BAIS CoRep aus Revisionssicht - Aufsichtsrechtliche Meldung gemäß CRR (S679) (40.741)

Die Meldewesensoftware BAIS unterstützt u. a. die Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen gem. der bankenstatistischen Richtlinien der Deutschen Bundesbank (BuBa). Darüber hinaus unterstützt sie die bankaufsichtlichen Meldungen an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank gem. Solvabilitätsverordnung (SolvV), Liquiditätsverordnung (LiqV) und Außenwirtschaftsverordnung (AWV). In unserem Seminar werden die für die Interne Revision relevanten Kenntnisse vermittelt, um den Meldeprozess und die technische Arbeitsweise zu prüfen.

Einführung in das Geldwäsche-Risikomanagement mit SironAML (S820) (45.330)

Das Programm Siron AML unterstützt die Sparkassen bei der Einhaltung der Geldwäschevorschriften. In diesem Seminar erwerben Sie die Grundkenntnisse für die tägliche Arbeit mit diesem Programm.

Fachtagung Aktuelle Fragen zum Jahresabschluss - Regionalveranstaltung Rheinland (41.003)

Fachtagung Banksteuerung und Bankenaufsicht - Regionalveranstaltung Rheinland (30.002)

Das wirtschaftliche und aufsichtsrechtliche Umfeld für Sparkassen verändert sich nachhaltig. Mit unserer jährlichen Fachtagung vermitteln wir Fach- und Führungskräften unabdingbares Wissen über aktuelle Entwicklungen in der Bankenaufsicht sowie Trends in der Banksteuerung und bieten gleichzeitig ein Forum, das Kompetenznetzwerk durch den Austausch mit Branchenexperten und Kollegen zu erweitern.

Fachtagung Rechnungswesen - Regionalveranstaltung Westfalen-Lippe (41.001)

Die vorbereitenden Jahresabschlussarbeiten zum Bilanzstichtag 31.12. sowie die Erstellung der Bilanz und der GuV setzen detaillierte Kenntnisse der aktuellen Rechtsvorschriften und weiterer externer Vorgaben voraus. Was gilt es bei der Prüfung und Berichterstattung des Jahresabschlusses zu berücksichtigen? Welche Besonderheiten sind bei der Erstellung von Anhang, Lagebericht und Offenlegungsbericht zu beachten? Wie sind ausgewählte handels- und steuerrechtliche Sachverhalte anzuwenden? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Fachtagung beantwortet.  

Handelsgeschäfte der Sparkassen und ihre Prüfung (40.410)

Konfliktmanagement für Innenrevisoren-innen (40.910)

Konflikte sind Bestandteil jeglichen Zusammenlebens. Allerdings verbrauchen sie Energie und Kraft. Zuweilen sind friedliche, konstruktive Regelungen kaum mehr möglich. Gerade Revisoren erleben das Spannungsfeld im Rahmen ihrer Tätigkeit sehr stark. Lernen Sie in diesem Seminar, wie Sie Auseinandersetzungen unbeschwerter meistern und Konfliktsituationen gelassener bewältigen.

Kreditrisikosteuerung aus Revisionssicht (40.505)

Das Kreditrisiko bezeichnet die Gefahr, dass ein Kreditnehmer die ihm gewährten Kredite nicht oder nicht vollständig vertragsgemäß zurückzahlen kann, eine Sicherheit an Wert verliert oder ein Risiko bei der Verwertung einer gestellten Sicherheit entsteht. Als bedeutendste Risikoart sind laufende Beobachtungen, Beurteilungen und Auswertungen von Kreditrisiken daher unersetzlich. Erwerben Sie unter dem Blickwinkel einer integrierten Gesamtbanksteuerung das hierzu nötige Rüstzeug für Prüfungstätigkeiten.

Liquiditätsrisikosteuerung (Zahlungsfähigkeit und LVS) für Revisoren-innen (S658) (40.555)

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die betriebswirtschaftlichen Grundlagen der Liquiditätssteuerung (Zahlungsfähigkeit) und zum Prozess der praktischen Umsetzung mit den Modulen CASHVER OSPlus, sDIS OSPlus und GuV-PLANER/Planungsassistent. Hierbei wird insbesondere auf Abbildung der Cash-Flow-Verläufe und die Haircutszenarien in den einzelnen Liquiditätsszenarien eingegangen. Prüfungsrelevante Aspekte werden besprochen. Die Kennzahlen aus den Simulationsergebnissen werden erläutert und Sie können die verschiedenen Auswertungssichten analysieren und bewerten.

MARIZIPAN aus Revisionssicht (40.567)

MARZIPAN (Marktzins Passiv Aktiv) ist eine Lösung zur Produktberatung und -kalkulation von Aktiv- und Passivgeschäften auf Basis der Marktzins- und Barwertmethode. Die FI-Anwendung ermöglicht somit eine ertragsorientierte Konditionierung und Bewertung aller gängigen Produkte im zinstragenden Kundengeschäft. Erfahren Sie in diesem Seminar unter dem Blickwinkel der Internen Revision mehr hierzu.

Marktpreis- und Liquiditätsrisikosteuerung aus Revisionssicht (40.510)

Marktpreisrisiken ergeben sich aus potenziellen Verlusten, die an Märkten aufgrund der Veränderung von Marktpreisen und Marktparametern entstehen. In Sparkassen haben das Zinsänderungsrisiko und dessen Auswirkungen auf die Fristentransformation die größte Relevanz. Das Liquiditätsrisiko betrachtet vor allem das Zahlungsunfähigkeitsrisiko durch Gegenüberstellen von ein- und ausgehenden Zahlungsströmen sowie das Refinanzierungsrisiko, welches sich durch steigende Bonitätsaufschläge am Markt ergibt. Lernen Sie hierzu für revisionsspezifische Risikobetrachtungen die Grundzüge in diesem Seminar kennen.

OSPlus Kredit - Kreditrevison (S427) (40.680)

Mit OSPlus-Kredit stellt die Finanz Informatik im Rahmen der Gesamtbanklösung OSPlus (One System Plus) eine IT-Unterstützung für Geschäftsprozesse im Kreditgeschäft bereit. Erfahren Sie in diesem Seminar mehr zur Anwendungen, um die gewonnenen Erkennnitsse bei Einzel- und Systemprüfungen berücksichtigen zu können.

OSPlus-Zahlungsverkehr aus Revisionssicht (40.365)

Mit OSPlus-Zahlungsverkehr werden aufbauend auf eine effiziente Clearingabwicklung in der Gesamtbanklösung OSPlus (One System Plus) Produkte und Anwendungen bereitgestellt. Diese ermöglichen von der Erfassung im Front-End über die Sachbearbeitung und Buchung bis hin zur Clearingweiterleitung eine ganzheitliche Zahlungsverkehrsabwicklung unter Beachtung der rechtlichen Anforderungen. In diesem Seminar erwerben Sie Kenntnisse zum Leistungsumfang, zu Parametern sowie zu zahlungsverkehrsbezogenen und systembasierten IKS-Elementen, um diese bei Prüfungstätigkeiten zu nutzen. 

Praxisdialog zum Beteiligungsgeschäft der Sparkassen (44.310)

Neben den strategischen "großen" Beteiligungen, die vor allem über die Sparkassenverbände bearbeitet werden, gehen Sparkassen auch "vor Ort" aus lokal-strategischen, entwicklungspolitischen oder wirtschaftlichen Gründen Beteiligungen ein. Dies und die fortlaufende Betreuung der Beteiligungen erfordert Spezialwissen im handels- und steuerrechtlichen sowie gesellschaftsrechtlichen Bereich. Dieser Praxisdialog greift grundlegende Fragestellungen aus der Praxis auf und bietet eine Plattform für den sparkassenübergreifenden Austausch. Soweit derartige Fragestellungen sich aus einer Kundenbeziehung ergeben, können die Erkenntnisse auch dafür genutzt werden.

Prüfung des Privatkundenkreditgeschäfts (40.600)

Zu den Aufgabenfeldern der Kreditrevision gehören die planmäßige, kritische Untersuchung der Kreditengagements im Privatkundensegment sowie die Kontrolle von Vertragsinhalten, Abläufen der Kreditentscheidung und -bearbeitung. Das hierzu nötige Know-how wird in diesem Seminar vermittelt.

Prüfung des Rechnungswesens und der Bilanz, Vorprüfung des Jahresabschlusses (40.305)

Im Wege der Jahresabschlussprüfungen sind für die Innenrevision detaillierte Kenntnisse der gesetzlichen Bewertungs- und Bilanzierungsvorschriften unverzichtbar. Darüber hinaus haben die Anforderungen der Verbandsrevision besondere Relevanz. Die Grundlagen werden in diesem Seminar vermittelt.

Prüfung Gesamtbankrisikomanagementsystem (40.520)

Risikomanagement ist ein nachvollziehbares, alle Unternehmensaktivitäten umfassendes Regelungssystem, das auf Basis einer Risikostrategie ein systematisches und permanentes Vorgehen umfasst. Dabei hat die Interne Revision aufgrund ihrer allgemeinen Aufgabenstellungen sowie ihrer neutralen Position die Funktionsfähigkeit der Risikomanagementsysteme besonders zu betrachten. Machen Sie sich daher mit den Grundlagen von Prüfungen des Gesamtbankrisikomanagementsystems vertraut.