Zeige 20 von 33 Ergebnissen zum Stichwort Marktfolge (Alle anzeigen)

Aktivgeschäft OSPlus - Auswirkungen des Releases 19.1 (20.810)

Baufinanzierung - Aufbauwissen (20.411)

Gibt es noch öffentliche Mittel in der Baufinanzierung? Welche sonstigen Förderprogramme sind aktuell? Was ist bei der Finanzierung eines Mehrfamilienhauses zu beachten? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserem Aufbauseminar Baufinanzierung.

Bilanzauswertung mit EBIL technisch und fachlich beherrschen - Grundlagen (20.311)

Das Einzelbilanzanalysewerkzeug EBIL wird von mehr als 90 % aller Sparkassen für die Bilanzaufbereitung, -analyse und -dokumentation genutzt. Um korrekte Auswertungen zu erhalten, müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Kreditbereich über grundlegende Kenntnisse hinsichtlich der technischen Erfassung und fachlichen Interpretation der Bilanzdaten verfügen. Das erforderliche Wissen vermitteln wir in diesem Seminar.

digital.live-Veranstaltung (Webinar): Betriebliche Nachfolge im Autohaus (12.560)

In Deutschland und in der gesamten EU stellt sich besonders bei mittelständischen Markenhändlern zunehmend die Frage der betrieblichen Nachfolge. In dieser digital.live-Veranstaltung erfahren Sie, wie die betriebliche Nachfolge in typischen Entscheidungssituationen bei Automibilhändlern in der Praxis gelöst werden kann.

digital.live-Veranstaltung (Webinar): Digitalisierungsprozesse in der Automobilbranche (12.559)

Der Digitalisierungsprozess schreitet weltweit unaufhörlich voran und betrifft nahezu sämtliche Branchen und Lebensbereiche. Das autmobile Umfeld ist hiervon in besonderer Weise betroffen und wird unser Leben maßgeblich beeinflussen. In dieser digital.live-Veranstaltung erhalten Sie wichtige Impulse, welche Auswirkungen diese Änderungen in Produktion und Vermarktung auf die Sparkassen haben.

digital.live-Veranstaltung (Webinar): Elekromobilität - Entwicklung und Zukunftsszenarien (12.558)

Die Elektromobilität hat sich vom Nischthema zum zentralen Bezugspunkt der Automobilbranche entwickelt. Dies hat weitreichende Folgen: Es entsteht ein hochgradig vernetzender Industriezweig, der das Bedürfnis nach Mobilität unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit in den Blick nimmt. In dieser digital.live-Veranstaltung lernen Sie die aktuellen Entwicklungen und Hintergründe kennen.

digital.live: Aktuelles zur Grundschuld (20.714)

Gerade in einer Krisensituation ist es hilfreich, wenn bisher unerkannte Rechtsrisiken schnell erkannt und korrigiert werden können. Mit einem effizienten und analytischen „Kennerblick“ erfolgt eine möglichst zügige Prüfung der Kreditsicherheit, aber trotzdem ausreichend tiefgehend und ohne Wesentliches zu übersehen. In diesem Webinar wird der gezielte, kritische Blick in Bezug auf die Kreditsicherheit Grundschuld geschult.

digital.live: Aktuelles zur Sicherungsübereignung (20.716)

Um bislang unerkannte Risiken schnell und sicher zu identifizieren, ist eine kritische Betrachtung der Kreditsicherheit unerlässlich – und zwar möglichst zügig, aber trotzdem ausreichend tiefgehend. In diesem Webinar wird ein effizienter und analytischer "Kennerblick" in Bezug auf die Kreditsicherheit Sicherungsübereignung geschult.

digital.live: Bearbeitungsentgelte - aktuelle und präzisierende BGH-Urteile zu Sonderleistungen bei Bauträgern, Preismodellen, Individualvereinbarungen und Avalentgelten (20.719)

Der Bundesgerichtshof hat bei Verbraucherkrediten entschieden, dass Banken keine Gebühren für Tätigkeiten verlangen dürfen, die sie überwiegend im eigenen Interesse ausüben. Das ist insbesondere bei der Prüfung und Bearbeitung von Kreditverträgen der Fall. Diese Rechtsprechung hat der BGH im Juli 2017 auf Unternehmenskredite ausgeweitet. Seitdem präzisiert der BGH in ständig neuen Urteilen seine Rechtsauffassung zu Bearbeitungsentgelten bei Firmenkunden wie z.B. zur Sonderleistung beim Bauträgerkredit, Individualvereinbarung, Preismodellen und Avalentgelten. In unserem Webinar erhalten Ihre Mitarbeiter einen Überblick zur BGH-Rechtsprechung. Weiterhin werden Alternativen zu Bearbeitungsentgelten sowie deren Vor- und Nachteile dargestellt.

digital.live: Kreditvertragsrecht (Teil 1) (20.708)

Im Bankrecht gibt es immer wieder Änderungen. Um Fehler und mögliche negative Konsequenzen für die Sparkasse zu vermeiden, ist aktuelles Wissen zu den Neuerungen und aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs unabdingbar. Einen Überblick über die rechtlichen Entwicklungen im Bereich des Kreditvertragsrechts geben wir in diesem Webinar.

digital.live: Weitere Aspekte des Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrechts (Teil 2) (20.709)

Im Bankrecht gibt es immer wieder Änderungen. Um Fehler und mögliche negative Konsequenzen für die Sparkasse zu vermeiden, ist aktuelles Wissen zu den Neuerungen und aktuellen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs unabdingbar. Einen Überblick über die rechtlichen Entwicklungen im Bereich des Kreditvertrags- und Kreditsicherungsrechts geben wir in diesem Webinar.

Einführung in die Baukreditsachbearbeitung (20.410)

Um Baukreditanträge korrekt zu bearbeiten und ausreichende Sicherheiten zu bestellen sind umfangreiche Kenntnisse erforderlich. Diese vermitteln wir in unserem Grundseminar.

Einführung ins Kreditgeschäft (20.200)

Sie steigen neu in die Kreditsachbearbeitung ein und haben bisher keine Praxiserfahrung? Als Kreditsachbearbeiter müssen Sie in der Lage sein, diverse Finanzierungsformen zu bearbeiten und Fragen zur Kreditprüfung, zu Sicherheiten und zur Vertragsgestaltung zu beantworten. Einen Überblick zum hierfür erforderlichen Wissen erwerben Sie in diesem Seminar.

Fachseminar Kreditanalyse (20.150)

Fachseminare ermöglichen eine umfassende Qualifizierung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer für ihre Spezialistenaufgabe. Eng verzahnt mit der Praxis und in kompakter Form wird hier das erforderliche Wissen für Mitarbeiter aus dem Bereich Kreditanalyse "auf den Punkt" gebracht.

Fit für Fördermittel - Von der Antragsbearbeitung bis zur Mittelverwendungskontrolle (20.501)

Förderkredite sind für viele Kunden eine attraktive Ergänzung zur Optimierung des vorhandenen Kreditbedarfs. Hierfür ist eine professionelle Umsetzung und Bearbeitung als Kreditdienstleister unabdingbar, um dem Kunden eine optimale Betreuung zu gewährleisten. Dieses Seminar vermittelt Ihnen weiterführende Kenntnisse zu Förderprodukten der KFW und NRW Bank.

Grundlagen der cashflow-orientierten Abschlussanalyse mit EBIL (20.312)

Kredite können nur mit flüssigen Mitteln zurückgezahlt werden. Ungeachtet dessen prägen Kennzahlen in den Einheiten "Prozent" (z. B. Rohertragsquote), "Tage" (z. B. Lagerdauer), "Jahre" (z. B. dynamischer Verschuldungsgrad) das Bild der traditionellen Abschlussanalyse. Wie diese Kennzahlen im Rahmen der Cashflow-orientierten Abschlussanalyse in eine für alle geläufige betragsmäßige Größe - in die Einheit "Cash" - umgerechnet werden können und welche weiteren Vorteile diese Vorgehensweise bietet, erfahren Sie in unserem Seminar.

Grundlagen des Kreditgeschäfts mit Kommunalkunden und institutionellen Kunden (12.651)

Das Kommunalkreditgeschäft als Spezialbereich des Firmenkundengeschäfts birgt neben einem erheblichen Geschäftspotenzial auch besondere Risiken. Welche dies sind und welche sonstigen Rahmenbedingungen bei der Betreuung dieses Kundensegments zu beachten sind, erfahren Sie in unserem Seminar.

Grundlagen des Verbraucherdarlehensrechts inkl. Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (20.730)

Das Verbraucherdarlehensrecht enthält vielfältige Bestimmungen und komplexe Regelungen, die bei der Kreditvergabe zwingend zu beachten sind. Um den Kreditvergabeprozess gesetzeskonform abbilden zu können, ist daher ein umfangreiches Wissen der rechtlichen Grundlagen unumgänglich. In diesem Seminar werden Ihnen diese grundlegend umfassend vermittelt.

Kreditabwicklung im Privatkundengeschäft (22.302)

Wie sind die Abläufe und Arbeitsschritte bei der Abwicklung notleidendender Engagements? Welche Abwicklungsstrategien sind denkbar? Wie ist die Sicherheitensituation zu beurteilen? Das zur Beantwortung dieser Fragen erforderliche Wissen erwerben Sie in unserem Seminar.

Kreditausfälle verhindern - Haftungsrisiken vermeiden (22.209)

Um Kreditausfälle zu verhindern, ist die Früherkennung von Sanierungsfällen von besonderer Bedeutung. Anhand eines durchgängigen Musterfalls vermitteln wir in diesem Seminar, welche Aktivitäten für ein professionelles Sanierungsmanagement erforderlich sind und wie Haftungsrisiken vermieden werden können. Weiterhin wird ein Sanierungsgutachten - anhand von praktischen Checklisten - kritisch beurteilt und darauf aufbauend ein eigenes internes Sanierungskonzept entwickelt.