Zeige 20 von 30 Ergebnissen zum Stichwort Medialer Vertrieb (Alle anzeigen)

Aktuelle Entwicklungen im Electronic Banking (26.220)

Der Bereich Electronic Banking ist geprägt von laufenden technischen Neuerungen, der Weiterentwicklung von medialen Serviceleistungen sowie einer stetigen Anpassung an Markterfordernisse. In diesem Seminar werden aktuelle Themen aufgegriffen und diskutiert.

Das Redaktionssystem IF-CMS der Internet-Filiale - Grundlagen (S216) (15.301)

Die Internet-Filiale bietet mit dem Redaktionssystem IF-CMS zeitgemäßen Content, einen endgeräteübergreifenden einheitlichen Styleguide und den Ausbau der bestehenden Funktionen für den Online-Produktabschluss sowie der Möglichkeiten zur automatisierten bedarfsgerechten Kundenansprache. In diesem Seminar erwerben Sie grundlegende Kenntnisse im Umgang mit dem neuen Content-Management-System.

Das Redaktionssystem IF-CMS der Internet-Filiale professionell einsetzen (S215) - Aufbauseminar (15.302)

Auf Basis modernster Webtechnologien und einem ansprechenden Webdesign erfolgt die laufende Pflege der Internet-Filiale über das intuitiv bedienbare Redaktionssystem IF-CMS. Eignen Sie sich in diesem Seminar zum Content-Management-System spezielle Kenntnisse zu ausgewählten Themen und Erweiterungen, Tipps und Tricks sowie Release-Neuerungen und deren Umsetzung an.

EMMA für Einsteiger - Das E-Mail-Marketing-und Newsletter-Tool (Grundseminar) (15.415)

Sie wollen professioneller E-Mails online erstellen und messbare Erfolge erzielen - Der E-Mail-Marketing-Manager (EMMA) bietet Ihnen hierzu einfache Lösungen. Die Vorzüge sind u. a. die leichte Bearbeitung von Text- und Bildelementen, fachgerecht erstellter Content, ein umfangreicher Statistikbereich, Templates in Sparkassen-Optik sowie eine OSPlus-Anbindung. Das Tool sowie die praktische Arbeit damit lernen Sie in unserem Seminar kennen.

EMMA für Fortgeschrittene - Einsatz E-Mail-Marketing-und Newsletter-Tool optimieren (Aufbauseminar) (15.416)

Sie wollen den Umgang mit dem E-Mail-Marketing-Manager (EMMA) optimieren? In unserem Seminar für Fortgeschrittene lernen Sie die umfassenden Funktionen und Bereiche des Tools kennen und anwenden. 

Fachtagung Internet (15.001)

Die Vertriebsstrategie der Zukunft forciert den vertrieblichen Ausbau der Online-/Mobile-Kanäle. Die Internet-Filiale 6 als Kommunikations- und Vertriebsplattform sowie die Digitalisierung von Prozessen spielen dabei eine wesentliche Rolle. Wie festigen zentrale und dezentrale Projekte den Ausbau des Online-Vertriebs? Welche Weiterentwicklungen bietet die Internet-Filiale 6? Welche webbasierten Trends und multikanalen Prozesse unterstützen die Qualitätsansprüche der Kunden? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie im Rahmen unserer Fachtagung.

Fachtagung Payment - Bezahlen mit der Sparkasse - Regionalveranstaltung Rheinland (26.004)

Das  Paymentgeschäft ist von einer hohen Dynamik geprägt und bietet vielfache Chancen, Erträge zu generieren. Die Sparkassenorganisation arbeitet stetig an innovativen Lösungen für ihre Kunden. Unsere Fachtagung informiert über die aktuellen Entwicklungen und Angebote der Dienstleister. 

Fachtagung Payment - Regionalveranstaltung Westfalen-Lippe (26.001)

Der globale Markt für elektronische Zahlungsverkehrsabwicklungen jeglicher Art ist durch ein anhaltendes Wachstum geprägt. In diesem Wettbewerb gilt es für Sparkassen mit innovativen Lösungen zu überzeugen und ZV-Prozesse konsequent auf Kundenbedürfnisse auszurichten. In unser Fachtagung Payment werden daher neben übergreifenden strategischen Payment-Themen kartenspezifische Neuerungen, Aktuelles zu Online-Zahlverfahren sowie ZV-Entwicklungen im Electronic-Banking-Umfeld aufgegriffen.

Initialisierungsworkshop Firmenkundenportal (S220) (15.390)

Mit dem FI-Rollout "Firmenkundenportal (FKP)" werden in der ersten Ausbaustufe flächendeckend alle Institute auf die neue, strategische, und bundesweit einheitliche Internet-Plattform für Firmenkunden der Sparkassen-Finanzgruppe umgestellt (siehe FI-Organisationsrundschreiben Nr. 46/2019). Ca. 6 Wochen vor der Live-Schaltung beginnt die Administration / Vorbereitung der Inhalte im Firmenkundenportal. Zur Unterstützung bieten wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der Finanz Informatik diesen Initialisierungsworkshop an.

Kartengeschäft im Electronic Banking (26.300)

Der Stellenwert des Kartengeschäfts in Sparkassen steigt, insbesondere unter dem Fokus Generierung zusätzlicher Provisionserträge. Der Bereich Electronic Banking kann sich hierbei mit unterschiedlichen Serviceleistungen und Angeboten profilieren. In diesem Seminar erfahren Sie hierzu mehr.

Kosten- und Erlösmanagement im Electronic Banking (26.210)

Auch für den Bereich Electronic Banking werden zunehmend eine transparente Kosten- und Erlösrechnung sowie individuelle Vertriebsziele gefordert. Eine besondere Problematik ist hierbei allerdings das Zusammenfügen nutzbarer Daten (z. B. die eigenständige Erfassung einzelner durch das Rechenzentrum entstehender Kostenpositionen). Ebenso ist nicht zuletzt das Ableiten von Zielen äußerst schwierig. Lernen Sie in diesem Seminar Ansätze kennen.

Mobile- und Portal-Lösungen für Firmenkunden (26.430)

Wettbewerber bieten Firmenkunden eine kostengünstige und effiziente Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs über einen Zugangspunkt als Portallösung an. Auch in der Sparkassenorganisation rundet ein multibankfähiges Frontend auf EBICS-Basis die Produktpalette um eine adäquate Portallösung ab. Darüber hinaus ist ein deutlicher Trend hinzu mobilen Endgeräten als PC’s erkennbar. Microsoft hat mittlerweile mit Windows 10 ein Betriebssystem für PC’s und mobile Endgeräte. Die Welt der Cloud-Services und Mobile Apps wird daher auch von Firmenkunden zunehmend genutzt. Beleuchten Sie in diesem die Chancen und Möglichkeiten von Mobile- und Portal-Lösungen innerhalb der Sparkassen-Finanzgruppe.

Paid Traffic und Suchmaschinen-Advertising (SEA) (15.426)

Paid Traffic umfasst Online Marketing Maßnahmen, bei denen Unternehmen dafür zahlen, dass Nutzer von anderen Internetseiten zur eigenen Webseite gelangen. Dabei können Anzeigen auf anderen Webseiten, in sozialen Netzwerken oder bei Suchmaschinen integriert sein. Im Bereich Suchmaschinen ist die bekannteste Werbeform neben der klassischen Suchmaschinenoptimierung (SEO) das „Search Engine Advertising“ (SEA). SEA steht für das bezahlte, gezielte Werben in den Suchergebnissen insbesondere der Suchmaschine Google, inzwischen aber auch bei anderen Suchmaschinen. Erfahren Sie in diesem Seminar mehr zu Paid Traffic und Suchmaschinen-Advertising anhand konkreter Anwendungsbeispiele aus der Sparkassenlandschaft.

Produktmanagement im Electronic Banking (26.410)

Firmen- und Privatkunden werden - differenziert nach Zielgruppen und Bedürfnissen - unterschiedlichste Electronic Banking-Produkte sowie damit verbundene Serviceleistungen angeboten. Auf der Basis von Markterfordernissen und Erwartungen der Kunden gilt es dabei, ein ansprechendes, individuelles, aber auch für die Sparkasse ertragsversprechendes Produktpaket zusammenzustellen. Erarbeiten Sie in diesem Seminar, wie Sie hierbei sinnvoll vorgehen können.

Rechtsgrundlagen im Zahlungsverkehr und Electronic Banking (26.710)

Ein grundsätzliches Rechtsverständnis hilft Electronic Banking-Beratern/-innen, aufkommende Fragen von Kunden qualifizierter zu beantworten und Regelungen mit Geschäftspartnern besser zu beurteilen. In diesem Seminar werden daher die grundlegenden rechtlichen Kenntnisse zum Vertragsschluss, zu Zahlungsverkehrsvorschriften sowie ausgewählten Rechtsfragen des Electronic Banking vermittelt.

Redaktionsmanagement - für Facebook, Instagram, Twitter, Blogs und Co. schreiben (15.804)

Im Social Media-Zeitalter muss sich die Kommunikation und Pressearbeit auf unkonventionelle Wege und schnelle Formen des Informationsaustausches einstellen. Immer häufiger werden sparkassennahe Themen auf Social Network-Plattformen öffentlich besprochen. Dabei können insbesondere kritische Nutzer- oder Kundenäußerungen sowohl intern als auch extern "Wellen schlagen". Ein reaktionsschnelles Krisenmanagement ist dann besonders gefragt - die Basis hierfür bildet eine strategisch verankerte und systematisch organisierte Social Media-Redaktion. Im Fokus dieses Seminars stehen daher ein sorgfältig aufgesetztes Redaktionsmanagement und das Verfassen adäquater eigener Inhalte.

SFirm - Kompakt (26.500)

SFirm ist eine Banking-Software für Firmenkunden von Sparkassen. Die verschiedenen Module der Produktlinie ermöglichen es, komfortabel nationale und internationale Zahlungsverkehrstransaktionen abzuwickeln und dabei die Übertragungsverfahren an die Bedürfnisse des Kunden auszurichten. Erwerben Sie in diesem Seminar Grundlagenkenntnisse, um Ihre SFirm-Kunden qualifiziert zu beraten.

SFirm - Neue Features und individuelle Services (26.510)

Die Anwendung SFirm ist die Basis für ein komfortables Finanzmanagement, mit der sämtliche Zahlungsaufträge und Liquiditätssteuerungen bequem abgewickelt werden können. Ständige Anpassungen und neue Module sowie das flexible Zuschneiden auf individuelle Bedürfnisse werden vom Kunden positiv wahrgenommen. Frischen Sie in diesem Seminar Ihre SFirm-Kenntnisse auf und lernen Sie Neuheiten sowie Weiterentwicklungen kennen.

SFirm Support 1 - Grundlagen (26.520)

Gleichgültig ob Kunden Inlandszahlungen, EU-Zahlungen, SEPA-Überweisungen, SEPA-Lastschriften oder Auslandszahlungen erledigen müssen, mit SFirm können sie alle Bankkonten in einer Software im Inland oder Ausland nutzen. Voraussetzung ist, dass die Kundenversion von SFirm einwandfrei installiert wurde und im Betriebssystem reibungslos funktioniert. In diesem Seminar erhalten Sie daher Hilfestellungen, um bei Supportanfragen dem Kunden Lösungen anbieten zu können.

SFirm Terminalserver (WindowsCitrix) (26.620)

SFirm ist vielfach in einer Terminalserver-Umgebung beim Kunden zu installieren. Dabei ist eine vollständige Ablage der Daten und ggf. auch der Programmdateien auf einem Server vorzunehmen. Die Pflege, Aktualisierung und Sicherung der Anwendung wird dadurch vereinfacht. Um einen qualifizierten Kunden-Support sicherzustellen, können Sie sich in diesem Seminar die grundlegenden Kenntnisse zu SFirm in Terminalserver-Umgebungen aneignen.