Zeige 9 von 49 Ergebnissen zum Stichwort Rechnungswesen (Alle anzeigen)

Veranstaltungsformat: Lokal

S-Datawarehouse - S-Select (S613) (30.301)

S-Select ist ein Werkzeug zur Auswertung von Daten des S-Datawarehouse. Es ermöglicht grafisch unterstützte Formulierungen von Datenbankabfragen (Selektionen), welche mit direkter Anbindung an den zentralen Großrechner durchgeführt werden können. In dieser Veranstaltung lernen Sie, wie Sie verschiedene Selektionen durchführen können.Dieses Webinar ist die Online-Alternative zur bisherigen Präsenzveranstaltung. Die Inhalte werden in 4 Webinar-Sessions verteilt über den Tag vermittelt. Jede Session dauert 60 Minuten und hat nachgelagerte Übungsausgaben, die mit Begleitung des Referentin bearbeitet werden.

Veranstaltungsformat: Lokal

Körperschaftsteuer (41.400)

Als juristische Person unterliegt eine Sparkasse der Körperschaftsteuerpflicht. Sie hat Einkünfte aus Gewerbebetrieb, deren Höhe nach den üblichen gesetzlichen Regeln durch Bilanzierung festzustellen ist. Dieses Seminar vermittelt das Basiswissen für die Körperschaftsbesteuerung von Sparkassen.

Veranstaltungsformat: Lokal

Abgabenordnung und sonstige Steuern (41.410)

In der Abgabenordnung finden sich grundlegende und für alle Steuerarten geltende Regelungen über das Besteuerungsverfahren. Sie definiert unter anderem, wie die Besteuerungsgrundlagen ermittelt werden und Steuern festgesetzt, erhoben sowie vollstreckt werden. Darüber hinaus unterliegen Sparkassen als gewerblich tätige Unternehmen der Gewerbesteuer. Ebenso sind die Vorschriften der Grundsteuer sowie der Grunderwerbsteuer zu beachten. Das für Sparkassen relevante steuerrechtliche Fach-Know-how wird in diesem Seminar vermittelt.

Veranstaltungsformat: Lokal

BAIS CoRep - Aufsichtsrechtliche Meldung gemäß CRR (S670) (41.506)

Um die Komplexität der gesetzlichen Anforderungen für die CoRep-Meldungen abzudecken, bietet die Finanz Informatik die Software BAIS für das Meldewesen an. In diesem Seminar lernen Sie die Anwendung für die CoRep-Module kennen.

Veranstaltungsformat: Lokal

Meldungserstellung zur Additionally Monitoring Metrics (AMM) (Online-Seminar) (S586) (41.555)

Die zusätzlichen Parameter für die Liquiditätsüberwachung - Additional Liquidity Monitoring Metrics (ALMM) - ergänzen die bestehenden regulatorischen Liquiditätskennzahlen Liquiditätsdeckungsquote (LCR) und strukturelle Liquiditätsquote (NSFR). Die insgesamt sechs Meldeformulare ermöglichen dabei einen Überblick über das Liquiditätsrisikoprofil, die Konzentrationen in der Refinanzierung und die Refinanzierungskonditionen der Institute. In diesem Seminar erhalten Sie nähere Informationen zur Meldeerstellung, zur Befüllung der Meldebögen sowie zu Datenquellen und Verarbeitungsprozessen der Finanz Informatik.

Veranstaltungsformat: Lokal

IDH (Integrierter Datenhaushalt) - Erstellung von individuellen Abfragen mit Abfrageschablonen im IDH (Online-Grundseminar) (41.580)

Immer mehr Anwendungen des OSP verlagern die Datenauswertung in den neuen IDH (Integrierter Datenhaushalt). Nach dem Start 2018 mit Meldewesen sind inzwischen viele weitere Auswertung in das IDH ergänzt worden. Zur Analyse und Auswertung der Datenbestände stehen dafür Abfrageschablonen bereit. In dieser Veranstaltung wird Ihnen die Nutzung dieser Abfrageschablonen in praktischen Beispielen vermittelt.

Veranstaltungsformat: Lokal

Kundenunterlagen auswerten und bewerten - Seminar für neue Mitarbeiter/-innen in der gewerbl. Kreditsachbearbeitung und -analyse (20.202)

Die Jahresabschlüsse und die unterjährigen BWA-Daten stellen die wichtigsten Unterlagen für die Bonitätseinschätzung mittelständischer Unternehmen dar. Aus Sicht der Sparkassen sollen die Unterlagen schnell und dennoch treffsicher analysiert werden. In unserem Seminar erwerben Sie mithilfe von Praxisfällen das Rüstzeug, um sich einen schnellen Überblick über die wirtschaftliche Situation eines mittelständischen Unternehmens zu verschaffen.

Veranstaltungsformat: Lokal

IDH (Integrierter Datenhaushalt) - Vertiefung IDH Abfragen im IDH (Online-Aufbauseminar) (41.581)

Mit der Verlagerung der Datenbereitstellung von vielen Anwendungsbereichen (Meldewesen, Nachkalkulation, Adressenrisiko ...) in den IDH  (Integrierter Datenhaushalt), muss künftig die Validierung, Prüfung und Veredlung der Daten im IDH erfolgen. Speziell für diese komplexeren Aufgabenstellungen wurden einfache Vorlagen entwickelt, mit denen die Sparkassen die Abstimmung und Aggregation der Daten im IDH durchführen können.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gruppen verbundener Kunden nach Art. 4 (1)(39) CRR sowie Kreditnehmereinheiten nach § 19 Abs. 2 KWG (41.512)

Wie sind Kreditnehmer zu einer Gruppe verbundener Kunden gemäß Artikel 4 Absatz 1 Nr. 39 CRR (Capital Requirements Regulation) bzw. zu einer Kreditnehmereinheit nach § 19 Absatz 2 KWG zusammenzufassen? Wie sind die aufsichtsrechtlichen Vorschriften in der Praxis anzuwenden? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Seminar.

Hat Ihnen der Inhalt der Seite gefallen? Dann teilen Sie ihn gern mit Ihren Freunden und Bekannten in Ihren sozialen Netzwerken:

Persönliche Beratung