• 1

Zeige 15 von 15 Ergebnissen zum Stichwort Banksteuerung (Alle anzeigen)

Adressenrisikosteuerung mittels CreditPortfolioView (CPV) für Revisoren (40.580)

CreditPortfolioView ist ein softwaregestütztes Instrument zur Messung und Darstellung von Adressenrisiken. Lernen Sie in diesem Seminar die grundlegenden Funktionalitäten dieses Tools sowie die CPV-Methodik kennen und machen Sie sich mit dem modularen CPV-Prozess in der Prüfungspraxis vertraut. Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Sie eine Checkliste zur Prüfung von CPV in der Sparkassenpraxis. 

Erfahrungsaustausch "Integrierte Zinsbuchsteuerung und Ergebnisvorschaurechnung" (30.013)

Im Erfahrungsaustausch diskutieren die Teilnehmer/-innen mit Experten über Praxisfragen der Integrierten Zinsbuchsteuerung und der Ergebnisvorschaurechnung. Aktuelle Informationen (zum Beispiel zu den Themenfeldern Replikationsportfolio und periodisierte Ausgleichzahlungen) runden die Veranstaltung ab. Für die inhaltliche Gestaltung des Praxisdialogs wird um Einreichung Ihrer Fragen und Themenwünsche gebeten.

Erfahrungsaustausch: Variables Geschäft - aktuelle Herausforderungen und Best-Practice-Ansätze (30.360)

Sachgerechte Mischungsverhältnisse für variabel verzinsliche Kundengeschäfte sind von zentraler Bedeutung für die Gesamtbanksteuerung und wirken sowohl auf das Kundengeschäft als auch auf die Zinsrisikosteuerung. Das Vorgehen bei der Wahl der Mischungsverhältnisse in der aktuellen Zinssituation und die Wechselwirkungen auf die Höhe der periodischen Ausgleichszahlungen (Replikationsportfolio) sind zentrale Fragestellungen der Veranstaltung. Profitieren Sie vom gemeinsamen Austausch und von Tipps für die praktische Arbeit.

Grundlagen zur zahlungsstromorientierten Kalkulation - Schwerpunkt Funktionalitäten (30.326)

Die zahlungsstromorientierte Kalkulation umfasst die Nachkalkulation des zinstragenden Kundengeschäfts und dient somit als zentrale Informationsbasis einer wertorientierten Banksteuerung. In diesem Seminar werden die über die einfache Margen- und Liquiditätsbeitragsermittlung hinaus gehenden Funktionalitäten der zahlungsstromorientierten Kalkulation erläutert.

Jetzt digital: Grundlagen des Internen Rechnungswesens (Online-Seminar) (41.300)

Die Daten der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung sind die Basis des innerbetrieblichen Rechnungswesens. Mithilfe unterschiedlicher Kalkulations- und Planungsverfahren liefert es ertragsorientierte Kennzahlen sowie abteilungs- und produktbezogene Analysen. Lernen Sie in diesem Seminar die den Jahresabschluss ergänzenden Grundzüge des innerbetrieblichen Rechnungswesens und des darauf aufbauenden Controllings kennen.Dieses Online-Seminar ist die Alternative zur bisherigen Präsenzenveranstaltung. Die Inhalte werden in mehreren Online-Sessions verteilt über beide Tage vermittelt. Je Tag beginnt die erste Session um 09:30 Uhr und endet mit der letzten Session um ca. 17:00 Uhr. Zwischendurch sind Übungsaufgaben eingebettet, die mit Begleitung der Referentin bearbeitet werden.

Jetzt digital: Neu-Produkt-Prozess gemäß MaRisk - Anforderungen im Marktumfeld und aktuelle Prüfungsfragen (Webinar) (40.570)

Aufgrund des derzeitigen Marktumfeldes, das sich vielfältig auf das Geschäftsmodell von Sparkassen auswirkt, steigt die Notwendigkeit, neue Produkte im Rahmen der Banksteuerung einzusetzen. Dies wiederum hat dazu geführt, dass das Thema des Neu-Produkt-Prozesses im Rahmen der jüngsten MaRisk-Novelle von der Aufsicht stärker in den Fokus gerückt wurde. Vor diesem Hintergrund beleuchtet diese Veranstaltung die wesentlichen Anforderungen an Sparkassen im Rahmen des NPP und beantwortet relevante Fragestellungen.Dieses Webinar ist die Online-Alternative zur bisherigen Präsenzenveranstaltung. Die Inhalte werden in mehreren Webinar-Sessions verteilt über den Tag vermittelt. Die erste Session beginnt um 09:30 Uhr und die letzte Session endet um ca. 17:00 Uhr. Zwischendurch sind Übungsaufgaben eingebettet, die mit Begleitung des Referenten bearbeitet werden.

Kompakt-Seminar: Grundlagen der Gesamtbanksteuerung (30.200)

Die Gesamtbanksteuerung einer Sparkasse wirkt sich auf alle Unternehmensbereiche aus. Ein grundlegendes Verständnis der Zusammenhänge in der Gesamtbanksteuerung ist auch für Mitarbeiter in anderen Unternehmensbereichen wichtig, um den eigenen Aufgabenbereich im Kontext der Gesamtbankplanung und -steuerung ganzheitlich begreifen zu können. Daher bieten wir für Sie dieses Kompakt-Seminar an.

Management-Cockpit (Modul 1a) - Liefersysteme (S575a) (Webinar) (30.490)

Ihre Sparkasse hat das Management-Cockpit im Rahmen des Serien-Rollouts bereits eingeführt? Sie sind Mitarbeiter/-in der Banksteuerung und werden die Anwendung zukünftig betreuen? Mit unserer Webinar-Serie erhalten Sie den Überblick über das Management-Cockpit. Im Modul 1a stehen die Liefersysteme im Fokus.

Management-Cockpit (Modul 1b) - Technische Validierung Standardbericht (S575b) (Webinar) (30.491)

Ihre Sparkasse hat das Management-Cockpit im Rahmen des Serien-Rollouts bereits eingeführt? Sie sind Mitarbeiter/-in der Banksteuerung und werden die Anwendung zukünftig betreuen? Mit unserer Webinar-Serie erhalten Sie den Überblick über das Management-Cockpit. Im Modul 1b steht die technische Validierung des Standardberichts im Fokus.

Management-Cockpit (Modul 2) - Funktionen (Reportpfleger) (S575c) (Webinar) (30.492)

Ihre Sparkasse hat das Management-Cockpit im Rahmen des Serien-Rollouts bereits eingeführt? Sie sind Mitarbeiter/-in der Banksteuerung und werden die Anwendung zukünftig betreuen? Mit unserer Webinar-Serie erhalten Sie den Überblick über das Management-Cockpit. Im Modul 2 steht der Reportpfleger im Fokus.

Management-Cockpit (Modul 3) - Funktionen (Reportanalyst und Manager) (S575d) (Webinar) (30.493)

Ihre Sparkasse hat das Management-Cockpit im Rahmen des Serien-Rollouts bereits eingeführt? Sie sind Mitarbeiter/-in der Banksteuerung und werden die Anwendung zukünftig betreuen? Mit unserer Webinar-Serie erhalten Sie den Überblick über das Management-Cockpit. Im Modul 3 steht der Reportanalyst im Fokus.

Management-Cockpit für Anwender (Neueinsteiger) (S570) (30.450)

Für Neueinsteiger in die Anwendung bietet diese Veranstaltung einen Gesamtüberblick der Möglichkeiten im Management-Cockpit. Die wesentlichen Funktionen und Zusammenhänge werden vermittelt und Sie lernen die Arbeit mit dem Mangagement-Cockpit in den Echtdaten der eigenen Sparkasse kennen.

Workshop Management-Cockpit: Technische Datenvalidierung Standardberichte und Berichtsanpassungen für Anwender (S572) (30.452)

Im Fokus dieser Veranstaltung stehen Empfehlungen zur Vorgehensweise in der praktischen Umsetzung des Management-Cockpits. Profitieren Sie vom Austausch mit Experten und anderen Nutzern der Anwendung in Sparkassen.

Zahlungsstromorientierte Kalkulation (zoK) aus Revisionssicht (40.565)

Die zahlungsstromorientierte Kalkulation (zoK) ist die zentrale Informationsbasis, nicht nur für eine wertorientierte, sondern auch für eine periodenorientierte Banksteuerung. Die FI-Anwendung dient als Verfahren zur Bruttomargenermittlung im S-Datawarehouse (S-DWH). In diesem Seminar werden alle aus Revisionssicht relevanten Kenntnisse hierzu vermittelt.

Zertifikatsprogramm Interne/r Revisor/-in - Banksteuerung und Risikomanagement (40.120)

Sowohl stetig wachsende aufsichtsrechtliche Anforderungen als auch zunehmend komplexere Finanzprodukte und IT-Anwendungen des Risikomanagements stellen auch die Interne Revision immer mehr vor große Herausforderungen im Rahmen von Prüfungstätigkeiten. Insbesondere bedarf es dabei Interne Revisoren/-innen mit speziellem Banksteuerungswissen sowie gesicherten Risikomanagementkenntnissen. In unserem neuen Zertfikatsprogramm mit Abschluss wird genau dieses Know-how in den jeweiligen Modulen vermittelt.

  • 1