• 1

Zeige 11 von 11 Ergebnissen zum Stichwort CRR (Alle anzeigen)

Veranstaltungsformat: Lokal

Die neue CRR II – Update (Online-Seminar) (41.501)

Zum 28. Juni 2021 tritt die CRR II in Kraft, so dass die Meldungen erstmals zum 30.06.2021 auf Basis der neuen CRR II und der überarbeiteten Meldebögen erfolgt.  In dieser Veranstaltunen erhalten Sie einen Überblick über die Änderungen der Rechtsgrundlagen und der Meldeformulare. Darüber hinaus werden in einem Ausblick auch die geplanten Änderungen durch Basel IV zum überabeiteten KSA-Ansatz und den überarbeiteten operationellen Risiken vorgestellt.

Veranstaltungsformat: Lokal

Jetzt digital - Online-Praxisdialog COREP-Meldungen (Eigenmittel, Leverage Ratio) (41.503)

Aktuelles zur COREP-Meldung nach CRR II (im Fokus Eigenmittel und Leverage Ratio) Wie spiegeln sich die Neuerungen der CRR II  im Datenpunktmodell 3.0 insbesondere im COREP-Meldewesen in Bezug auf die Eigenmittelmeldung  und Leverage Ratio zum 30. Juni 2021 wieder? Wie werden Infrastrukturfinanzierungen, geänderte Abzugspositionen zu den Eigenmitteln und die neuen Meldebögen zum NPL-Backstop berücksichtigt? Was ändert sich bei der Leverage Ratio insbesondere in Bezug auf die Abbildung von Derivaten in der Leverage Ratio Meldung? Welche individuellen Fragen zur COREP-Meldung in diesem Bereich gibt es? Antworten hierzu  erhalten Sie im Rahmen unseres Online-Praxisdialogs.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gesetzliche Grundlagen der Liquiditätsmeldungen LCR, NSFR und AMM (Online-Seminar) (41.516)

Die von der Bankenaufsicht eingeführten Liquiditätskennzahlen LCR, NSFR und AMM sollen eine ausreichende dispositive Liquidität und die jederzeitige Zahlungsfähigkeit eines Kreditinstitutes gewährleisten. Die Berechnung ist komplex und die Meldungen sind anspruchsvoll. In diesem Seminar erfahren Sie mehr zu den rechtlichen Grundlagen und zu den jeweiligen Liquiditätsmeldungen.

Veranstaltungsformat: Lokal

BAIS CoRep - Aufsichtsrechtliche Meldung gemäß CRR (S670) (41.506)

Um die Komplexität der gesetzlichen Anforderungen für die CoRep-Meldungen abzudecken, bietet die Finanz Informatik die Software BAIS für das Meldewesen an. In diesem Seminar lernen Sie die Anwendung für die CoRep-Module kennen.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gesetzliche Grundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen aus Revisionssicht (40.750)

Die Aufsichtsanforderungen für das Kreditmeldewesen sind umfassend. In diesem Seminar erhalten Sie einen Einblick über die regulatorischen Vorgaben unter Revisionsaspekten. Darüber hinaus wird die Bildung von Kreditnehmereinheiten bzw. der Gruppe verbundener Kunden vorgestellt. Praktische Beispiele in den Meldeformularen verdeutlichen die gesetzlichen Vorgaben.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gesetzliche Grundlagen des Solvabilitätsregimes (41.505)

Die Capital Requirements Regulation (CRR I) definiert in Verbindung mit der Solvabilitätsverordnung, dass ein Institut über ein angemessenes Eigenkapital verfügt, wenn es täglich zum Geschäftsschluss sowohl die Eigenkapitalanforderungen für Adressrisiken und das operationelle Risiko, als auch für Marktrisiken erfüllt. In diesem Seminar werden die gesetzlichen Grundlagen des Solvabilitätsregimes auf Basis der aktuellen regulatorischen Vorgaben (CRR I und CRD IV) vermittelt. Darüber hinaus ermitteln Sie anhand vieler praktischer Beispiele die Bemessungsgrundlagen und Eigenkapitalanforderungen verschiedener Transaktionen sowie die Solvabilitätskennziffern.

Veranstaltungsformat: Lokal

BAIS CoRep aus Revisionssicht - Aufsichtsrechtliche Meldung gemäß CRR (S679) (40.741)

Die Meldewesensoftware BAIS unterstützt die bankaufsichtlichen CoRep-Meldungen an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und die Deutsche Bundesbank. In unserem Seminar werden die für die Interne Revision relevanten Kenntnisse vermittelt, um den Meldeprozess und die technische Arbeitsweise zu prüfen.

Veranstaltungsformat: Lokal

Grundlagen Asset Encumbrance - Meldungserstellung über belastete Vermögenswerte (Online-Seminar) (S585) (41.550)

Die Capital Requirements Regulation (CRR) fordert von Kreditinstituten die quartalsweise Meldung und Offenlegung der Belastung von Vermögenswerten, der sogenannten „Asset Encumbrance“. Sie möchten sich zu den Asset Encumbrance-Regelungen und den Anforderungen an das Meldewesen im Umfeld der Finanz Informatik grundlegendes Know-how aneignen? In diesem Seminar wird dies vermittelt.

Veranstaltungsformat: Lokal

BAIS GroMiKV - Aufsichtsrechtliche Meldung von Groß- und Millionenkrediten (Online-Seminar) (S669) (41.515)

Sparkassen haben Groß- und Millionenkredite nach §§ 13 bis 14 KWG der Deutschen Bundesbank anzuzeigen. Für die Erstellung der Anzeigen wird die Softwarelösung BAIS genutzt. Erarbeiten Sie sich in diesem Seminar den Umgang mit der Anwendung.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gruppen verbundener Kunden nach Art. 4 (1)(39) CRR sowie Kreditnehmereinheiten nach § 19 Abs. 2 KWG (40.615)

Wie sind Kreditnehmer zu einer Gruppe verbundener Kunden gemäß Artikel 4 Absatz 1 Nr. 39 CRR (Capital Requirements Regulation) bzw. zu einer Kreditnehmereinheit nach § 19 Absatz 2 KWG zusammenzufassen? Wie sind die aufsichtsrechtlichen Vorschriften in der Praxis anzuwenden? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in diesem Seminar.

Veranstaltungsformat: Lokal

Gesetzliche Grundlagen der Groß- und Millionenkreditmeldungen (41.510)

Die Vorschriften der Capital Requirements Regulation (CRR I) und des KWGs für Groß- und Millionenkredite sind äußerst komplex. Danach haben Sparkassen der Bundesbank vierteljährlich Groß- und Millionenkredite anzuzeigen. Beschäftigen Sie sich in diesem Seminar daher mit den gesetzlichen Grundlagen sowie Anzeige- und Meldevorschriften.

  • 1

Hat Ihnen der Inhalt der Seite gefallen? Dann teilen Sie ihn gern mit Ihren Freunden und Bekannten in Ihren sozialen Netzwerken:

Persönliche Beratung