• 1

Zeige 7 von 7 Ergebnissen zum Stichwort Parametrisierung (Alle anzeigen)

Grundlagen zur zahlungsstromorientierten Kalkulation - Schwerpunkt Methoden (30.325)

Die zahlungsstromorientierte Kalkulation umfasst die Nachkalkulation des zinstragenden Kundengeschäfts und dient somit als zentrale Informationsbasis einer wertorientierten Banksteuerung. In dieser Veranstaltung werden die wesentlichen Methoden der zoK vermittelt.

Management-Cockpit für Anwender (Neueinsteiger) (S570) (30.450)

Für Neueinsteiger in die Anwendung bietet diese Veranstaltung einen Gesamtüberblick der Möglichkeiten im Management-Cockpit. Die wesentlichen Funktionen und Zusammenhänge werden vermittelt und Sie lernen die Arbeit mit dem Mangagement-Cockpit in den Echtdaten der eigenen Sparkasse kennen.

MARZIPAN aus Revisionssicht (40.567)

MARZIPAN (Marktzins Passiv Aktiv) ist eine Lösung zur Produktberatung und -kalkulation von Aktiv- und Passivgeschäften auf Basis der Marktzins- und Barwertmethode. Die FI-Anwendung ermöglicht somit eine ertragsorientierte Konditionierung und Bewertung aller gängigen Produkte im zinstragenden Kundengeschäft. Erfahren Sie in diesem Seminar unter dem Blickwinkel der Internen Revision mehr hierzu.

Options- und Risikokosten in der Vor- und Nachkalkulation (30.330)

Eine risikoadjustierte Konditionenfindung ist von hoher Bedeutung für die Sparkasse. Im Fokus dieser Veranstaltung stehen die Variationen zur Parametrisierung der Vor- und Nachkalkulation im Bereich der Options- und Risikokostenbetrachtung. Sie werden damit bei der Umsetzung einer zwischen Vorkalkulation und Nachkalkulation konsistenten Ergebnisermittlung unterstützt.

Praxisworkshop (optional) Serien-Rollout des Management-Cockpits (30.442)

Die Finanz Informatik stellt mit dem Management-Cockpit ein Reportingsystem zur Verfügung, das managementrelevante Informationen transparent und übersichtlich aufbereitet und darstellt. In diesem Seminar erhalten Sie eine direkte Unterstützung bei der praktischen Umsetzung von individuellen Berichten.

Vertiefungswebinar: Konfiguration von Deckungsbeitragsschemata (30.392)

Zahlreiche Sparkassen verwenden zur Ermittlung ihrer Konditionen mit MARZIPAN das durch die Finanz Informatik vorinitialisierte Deckungsbeitragsschema. Die im Rahmen des Seminars "Administration von MARZIPAN" vermittelten Grundlagen zur Konfiguration von Deckungsbeitragsschemata werden in diesem Webinar vertieft.

Zahlungsstromorientierte Kalkulation (zoK) aus Revisionssicht (40.565)

Die zahlungsstromorientierte Kalkulation (zoK) ist die zentrale Informationsbasis, nicht nur für eine wertorientierte, sondern auch für eine periodenorientierte Banksteuerung. Die FI-Anwendung dient als Verfahren zur Bruttomargenermittlung im S-Datawarehouse (S-DWH). In diesem Seminar werden alle aus Revisionssicht relevanten Kenntnisse hierzu vermittelt.

  • 1