• 1

Zeige 4 von 4 Ergebnissen zum Stichwort Ergebnisvorschaurechnung (Alle anzeigen)

Veranstaltungsformat: Lokal

AGZp-Praxisworkshop – Validierung des Gleichlaufs von zoK und EVR (30.353)

Da die AGZp in der zoK und EVR unabhängig voneinander berechnet werden, kommt es aufgrund der unterschiedlichen Granularität der Portfolioebene zu abweichenden Ergebnissen. Dieser Praxisworkshop unterstützt Sie bei der Auswertung, Analyse und Klärung der Differenzen. Die Initialisierung der historischen Volumina in der zoK wird validiert und Auswirkungen auf die Folgesysteme werden aufgezeigt. Anschließend erfolgt der Abgleich von zoK und EVR über ein bereitgestelltes AGZp-Verteil-Tool auf Basis der sparkassenindividuellen Daten. Darüber hinaus erhalten Sie eine individuelle Aufgabenliste der offenen Punkte sowie eine Anleitung zur Erstellung der erforderlichen Korrekturdatei für die EVR.

Veranstaltungsformat: Digital

AGZp - praktische Nutzung inkl. Re-Initialisierung der Historie in der EVR (100 % digital) (30.354)

Die periodischen Ausgleichszahlungen (AGZp) werden sowohl in der zahlungsstromorientierten Kalkulation (zoK) als auch der Ergebnisvorschaurechnung (EVR) unabhängig voneinander berechnet. Aufgrund der unterschiedlichen Granularität der Portfolioebene zwischen den Anwendungen kommt es zu abweichenden Ergebnissen. Dieses Webinar mit technisch-prozessualem Schwerpunkt gibt Ihnen praktische Unterstützung bei der Auswertung, Analyse und Klärung der Differenzen.

Veranstaltungsformat: Lokal

Geschäftsfeldsteuerung - praktische Umsetzung (30.291)

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Möglichkeiten der Einführung einer Geschäftsfeldsteuerung auf Basis der Konzeption aus dem DSGV-Projekt. Anhand von Praxisbeispielen wird die Ertragssituation im Kundengeschäft aufgezeigt und diskutiert. Darüber hinaus wird dargestellt, wie mit der Geschäftsfeldsteuerung die Operationalisierung der Geschäfts- und Vertriebsstrategie durchgeführt werden kann. Dabei werden auch die technischen Möglichkeiten unter OSPlus zur Unterstützung aufgezeigt und anhand möglicher Praxisfälle erläutert.

Veranstaltungsformat: Digital

Implizite Optionen in der Zinsbuchsteuerung und EVR (100 % digital) (30.671)

In dieser Veranstaltung werden die betriebswirtschaftlichen und aufsichtsrechtlichen Grundlagen zu impliziten Optionen im Kundengeschäft vermittelt. Eine Datenqualitätsprüfung in S-ImplO und Erläuterungen zur Ableitung von Ausübequoten und Ausübefunktionen runden die Veranstaltung ab. Im Rahmen eines individuellen Kurz-Workshops am Nachmittag werden die Einstellungen des eigenen Instituts überprüft.

  • 1

Hat Ihnen der Inhalt der Seite gefallen? Dann teilen Sie ihn gern mit Ihren Freunden und Bekannten in Ihren sozialen Netzwerken:

Persönliche Beratung